Ostsee-Urlaub in Dänemark

Ausflugstipps für die (etwas) weitere Umgebung

Auch für Ausflüge in die weitere Umgebung gibt es viele Möglichkeiten. Die meisten Touren sind auch für Kinder interessant und lohnen sich im Frühjahr oder Herbst oder wenn im Sommer mal kein Badewetter ist.

Nach Aarhus und Horsens sind es jeweils 30 km. Aarhus ist nach Kopenhagen die zweitgrößte dänische Stadt mit einem umfangreichen Kulturangebot. Sehr sehenswert sind "Den Gamle By", ein Freilichtmuseum mit 75 alten Häusern ab 1550 aus ganz Dänemark, und das neue Museum Aros mit moderner Kunst. Der neueste Hit ist das "Regenbogenpanorama" auf dem Dach des Museums von Olafur Eliasson. Von oben hat man einen fantastischen Rundblick auf Stadt, Hafen und Umgebung. Das Erlebnis ist eigentlich nur mit der Reichstagskuppel in Berlin vergleichbar. Aros war der Name der Stadt zur Wikingerzeit.

Aros

Im Süden von Aarhus liegt das Schloss Marselisborg, der Sommersitz des dänischen Königshauses. Der Schlosspark ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Wenn die Königin anwesend ist, kann die Wachablösung beobachtet werden.

Einen Besuch wert ist das neu gebaute und jetzt wieder eröffnete vorgeschichtliche Museum Moesgaard, das südlich von Aarhus liegt und unter anderem den berühmten "Grauballemand" beherbergt, eine der am besten erhaltenen Moorleichen. Es zeigt Dänemark von der Vorzeit bis zur Zeit der Wikinger. Ein Besuch in Moesgaard kann man gut mit einem Spaziergang durch den Buchenwald zum Meer verbinden, eine meiner Lieblingstouren besonders im Frühjahr und im Herbst.

Jeweils am letzten Juliwochenende findet in Moesgaard Strand ein großes Wikingertreffen statt, dieses Jahr am 25. und 26. Juli. Es gibt einen mittelalterlichen Markt, ein Wikingerzeltlager, Schaukämpfe und Pferdevorführungen mit über 700 Teilnehmern und ca. 25.000 Besuchern.

In Horsens findet jedes Jahr am letzten Augustwochenende (28. und 29. August 2015) das Europäische Mittelalterfestival statt mit einem großen Markt, Kampfvorführungen, Musik und Gauklern.

Bis nach Legoland bei Billund sind es 85 km (90 Minuten Fahrzeit).

Nicht weit weg von Billund kann man den Givskud Zoo besuchen, einen Safaripark, durch den man mit dem Auto fahren kann (70 km von Hou).

Ebeltoft liegt auf der anderen Seite der Aarhus Bucht. Es ist eine idyllische Kleinstadt mit einem Glasmuseum mit moderner Glaskunst und einem Museumsschiff, der Fregatte Jylland (85 km von Hou).

Bei Kolind auf Djursland kann man den Skandinavischen Tierpark besuchen mit Braun- und Eisbären, Wölfen, Mammuts und Moschusochsen auf einem Areal von 45 ha.

Noch etwas weiter auf der Halbinsel Djursland liegt Grenå mit dem Kattegatcenter, einem Meerwasseraquarium mit einem riesigen Haibecken (100 km von Hou).

Die zweitgrößte Touristenattraktion außerhalb Kopenhagens (nach Legoland) ist der Freizeitpark Djurs Sommerland, der größte in Skandinavien. Die Entfernung von Hou ist 80 km (90 Minuten Fahrzeit).

In Silkeborg (50 km Entfernung) liegt das AQUA Erlebnis- und Abenteuerzentrum mit Nordeuropas größtem Süßwasseraquarium, einem Tierpark mit Bibern, Ottern und Störchen und einem Wasserspielplatz.

In Randers, ca. 40 km nördlich von Aaarhus, ist der Randers Regnskov einen Besuch wert. Unter drei großen Kuppeln ist jeweils ein afrikanischer, amerikanischer und asiatischer tropischer Regenwald mit Pflanzen, Vögeln und anderen Tieren nachgebildet worden.

Ca. 3 Stunden (265 km) dauert die Fahrt nach Skagen. Die Spitze Jütlands mit dem Zusammenfluß von Nord- und Ostsee ist ein besonderes Naturerlebnis. Skagen ist ein besonders malerisches Städtchen. Südlich von Skagen liegt ein Gebiet mit Wanderdünen und einer versandeten Kirche.